Hobby zum Beruf gemacht

Dunja Schacht

Geb. 27. 01. 1958
Wassermann
verheiratet
zwei Töchter
Castrop-Rauxel


Das Hobby zum Beruf gemacht: Das handwerkliche Geschick und die Kreativität hat Dunja Schacht von der Mutter ererbt, und das Motto gleich mit: "In Jedem stecken verborgene Talente“. Einem Töpferkurs bei der VHS vor vielen Jahren folgten viele andere Kurse, sowie zahlreiche handwerkliche Tätigkeiten in unterschiedlichsten Bereichen (z. B. Holzarbeiten, Handarbeiten, Gartengestaltung) nebenbei. "Es gibt nicht viel, was ich noch nicht ausprobiert habe", erzählt Dunja Schacht. Auch die berufliche Tätigkeit hat etwas mit Kreativität zu tun, wenngleich auf den ersten Blick auch von einem ungewöhnlichen Standpunkt aus: Zahnarzthelferin, Zahnmedizinische Fachhelferin, Arzthelferin, Vertriebsassistenz, Marketing und Messe-Organisation im Dentalbereich. Die Idee, sich mit einem Keramik-Malstudio zu verwirklichen und den Spaß am kreativen Arbeiten mit vielen Menschen zu teilen, gab es schon immer. Seit 2005 wurden endlich Nägel mit Köpfen gemacht. "Sich Zeit zu nehmen, um eigene Talente zu entdecken oder auszuleben, das möchte ich gerne weitergeben."



Das Keramik-Studio